Sie sind hier: Startseite » Über uns » Gründung

Gründung

Die Gründung des "Schwyzerörgeliquartett Hasepfäffer" geht zurück auf das Jahr 2001. Damals entschieden die vier Gemeinden Bätterkinden, Utzenstorf, Wiler b.U. und Zielebach, es sei auf Schloss Landshut in Utzenstorf erstmals in dessen Geschichte ein Freilichttheater aufzuführen. Nach Gotthelfs Novelle "Der Oberamtmann und sein Amtsrichter" entstand mit "Hasepfäffer" ein Theater-Projekt, das mit 16 ausverkauften Vorführungen zu einem Riesenerfolg wurde. Das erste Theaterbild zeigte eine "Sichlete", aufgeführt auf einer Plattform, die tief in den Schlossweiher hinausragte. Als Dekor diente eine Kulisse, auf der - dreidimensional - ein Bauernhaus das Heimet und gleichzeitig den Sitz des Amtsrichters verkörperte (D'Söiblueme). Bei dieser Sichleten spielte unser Quartett - damals noch ohne Namen - auf. Dass der Name dieses erfolgreichen Theaterstückes alsdann in die Formationenbezeichnung "Schwyzerörgeliquartett Hasepfäffer" Eingang fand, lag deshalb irgendwie auf der Hand.

Ursprung des Quartetts - Bühne zu "Hasepfäffer"

Verdienter Applaus des Publikums